Geschichte des CSD München

Der erste Christopher Street Day in München fand am 28. Juni 1980 statt

Damals hieß die Politparade "Stonewall-Demo" und zum Abschluss ging man gemeinsam in den Biergarten am Chinesischen Turm. In den Folgejahren gab es dann fast immer eine "CSD-Veranstaltung". Nur leider wurde gerade in den 80ern sehr wenig dokumentiert und festgehalten, entsprechend ist unsere Chronik lückenhaft.

Die Aufarbeitung unserer Geschichte ist ein offenes und dauerhaft angelegtes Projekt. Falls ihr etwas zur Vervollständigung beitragen könnt, zum Beispiel alte Fotos, Presseartikel, Magazinausschnitte etc., meldet euch bitte bei uns: chronik@csdmuenchen.de.

28. Juni 1980 - Münchens erste CSD-Politparade
Click für mehr!

CSD München 1980

Der erste Christopher Street Day in München stand ganz unter dem Motto "Schwul na und?".

Laut der Abendzeitung zogen 150 schwule Männer und 30 lesbische Frauen am Samstag, den 28. Juni 1980, durch die Münchner Innenstadt vom Sendlinger Tor über den Viktualienmarkt und Odeonsplatz bis zum Geschwister-Scholl-Platz.

Im Anschluss wurde am Chinesischen Turm im Englischen Garten gefeiert.

24. - 25. Juni 1989 - Viorosa - München Leuchtet
Click für mehr!

CSD München 1989

 

Fast 600 Schwule und Lesben zogen am Samstag, 24. Juni mit Transparenten und "Schwul-na-klar-Luftballons" durch die Münchner Innenstadt zur Kundgebung auf dem Marienplatz. Dort machte Sabine Holm für die Münchner Lesbenprojekte besonders auf das Problem des Patriarchats aufmerksam. Für die Münchner Schwulengruppen warb Wolfram Setz für eine aktive Schwulenbewegung und gesamtgesellschaftliche Solidarität.
 
Am Abend wurde dann im Schwabingerbräu gefeiert.
 
Der Christopher Street Day 1989 fand im Rahmen der 2. schwul-lesbischen Kulturwoche „München leuchtet VIOROSA“ (14. – 25. Juni) statt.

14. Juli 1990 - CSD-Politparade
Click für mehr!

CSD München 1990

 
Am 14. Juli 1990 zog der CSD-Demozug mit einigen hundert Teilnehmer*innen durch die Münchner Innenstadt.
 
HALT, die Homosexuelle ALTernative München, lud am 29. Juni 1990 zum Christopher-Street-Fest in die Evangelische Studentengemeinde ein.
 

Fotos der CSD-Politparade 1990 von Horst Middelhoff

tl_files/bilder/geschichte_akkordeon/csd_1990/90 CSD_01_Foto_Horst Middelhoff.jpg

 

tl_files/bilder/geschichte_akkordeon/csd_1990/90 CSD_02_Foto_Horst Middelhoff.jpg

 

tl_files/bilder/geschichte_akkordeon/csd_1990/90 CSD_03_Foto_Horst Middelhoff.jpg

27. Juni 1992 - Motto: Auch wird sind das Volk
Click für mehr!

CSD München 1992

 
27. Juni 1992
Motto Auch wir sind das Volk!
Organisatoren: VSG - Verein für sexuelle Gleichberechtigung e.V.
 
Am 27. Juni trafen sich circa 160 Lesben und Schwule an der Münchner Freiheit, um quer durch München zu radeln und zu gehen. Das Ziel war das Straßenfest des RAK (Regionaler Arbeitskreis) am Jakobsplatz. Dort fand eine CSD-Kundgebung mit Ansprachen und Auftritten des lesbischen Chors Lilamunde und des schwulen Chors Philhomoniker statt.
 
 
tl_files/bilder/geschichte_akkordeon/csd_1992/92 CSD-Radl-Demo_Foto_Horst Middelhoff.jpg
 
tl_files/bilder/geschichte_akkordeon/csd_1992/92 CSD-Radl-Demo_Ankuendigung_Rosa Info.jpg
 
 
tl_files/bilder/geschichte_akkordeon/csd_1992/92 CSD-Radl-Demo.jpg
8. -11. Juli 1993 - Motto: Schwul-lesbische Emanzipation
Click für mehr!

CSD München 1993

 
8.- 11. Juli 1993
Motto: Schwul-lesbische Emanzipation, Christopher Street Day
Veranstalter:  Schwulenreferat an der Ludwig-Maximilians-Universität, München
                        (Koordinator: Gerald Kusche)
 
Mit einer Lesung zur Eröffnung, verschiedenen Festivitäten und einer Kranzniederlegung in der KZ-Gedenkstätte Dachau zog sich der Christopher Street Day 1993 über vier Tage (Do. 8. – So. 11. Juli). Höhepunkt war die erste CSD-"Parade" am Samstag, 10. Juli. Über 2000 Menschen zogen von Odeonsplatz über den Stachus zum Jakobsplatz. Dort mündete die Parade in das VERZAUBERTER JAKOBSPLATZ- Straßenfest.

Der Reinerlös des CSD ging zu Gunsten der Münchner Aids-Hilfe.
 
 
tl_files/bilder/geschichte_akkordeon/csd_1993/93 CSD-Programm-Koenig_web.jpg
tl_files/bilder/geschichte_akkordeon/csd_1993/93 CSD_Bild 12071993.jpg
1. - 9. Juni 1994 - Motto: Lesben & Schwule feiern gemeinsam
Click für mehr!

CSD München 1994

 
1.- 9. Juni 1994
Motto: Lesben und Schwule feiern gemeinsam
Veranstalter: SCHWUNG - die lesbisch/schwule Unternehmervereinigung

Premiere: Zum ersten Mal übernimmt Oberbürgermeister Christian Ude
die Schirmherrschaft!
 

Highlights

 
Mittwoch 1. Juni
Party zur Eröffnung des Neuen "SUB - Zentrum schwuler Männer" in der Müllerstraße 43.
 
Donneratg, 2. Juni
Konzert der Sängerin Magot Werner zu Gunsten der Münchner Aids-Hilfe im "New York" 
Polit-Podiumsdiskussion mit VertreterInnen der Grünen, Rosa Liste, FDP und SPD
Filmvorführung des amerikanischen Dokumentarfilms "Before Stonewall" im Stadtmuseum
 
Freitag, 3 Juni
Großer Galaabend im Nachtwerk mit Adeva, der "Königin der House Music"
Als Vorgruppe trat die 19-jährige Münchnerin Laura Jones mit ihrer Jazzband auf
 
Samstag, 4. Juni
CSD-Politparade
Sie beginnt mit einer Auftaktkundgebung am Odeoensplatz. Anschließend zog die Demonstration zum Weissenburger Platz
CSD-Straßenfest am Weißenburger Platz
 
Sonntag, 5. Juni
Enthüllung eines Gedenkstein für die homosexuellen Opfer des Nationalsozialismus in der KZ-Gedenkstätte Dachau
 
 
tl_files/bilder/geschichte_akkordeon/csd_1994/94 CSD-Programm_web.jpg
tl_files/bilder/geschichte_akkordeon/csd_1994/94 CSD Programm Suedwind_web.jpg
15. - 18. Juni 1995 - CSD Widmung: Karl Heinrich Ulrich
Click für mehr!

CSD München 1995

 
15. - 18. Juni 1995
CSD München 1995 ist dem "Großvater der Schwulenbewegung"
Karl Heinrich Ulrich gewidmet
Schirmherr: OB Christian Ude
 

Highlights

 
Mittwoch, 14. Juni
Rosa Liste Forum im SUBmit den Bundestagsabgeordneten Christine Schenk und Volker Beck
 
Donnerstag, 15. Juni
CSD-Eröfnungsparty im SUB
 
Freitag, 16. Juni
CSD-Dance-Night im Soul City mit "Alexis" u.a.
 
Samstag, 17. Juni
CSD-Politparade durch die Münchner Innenstadt mit Auftaktkundgebung am Odeonsplatz
Die Presse berichtete, dass noch nie so viele Lesben dabei waren wie in diesem Jahr. Der CSD war ein wahrhaftes schwul-lesbisches Spektakel.
Einige Männer im Fummel mussten sich gemäß polizeilicher Auflagen namentlich beim Versammlungsleiter melden. Ihren Outfitts fielen unter das im Versammlungsgesetz geregelte "Vermummungsverbot".
CSD-Straßenfest am Jakobsplatz
 
Sonntag, 18. Juni
Rundgang durch die KZ-Gedenkstätte mit Niederlegung eines Gedenksteins der Münchner Schwulengruppen für die homosexuellen Ofer des Nationalsozialismus 
 
 
 
 
tl_files/bilder/geschichte_akkordeon/csd_1995/CSD 1995_Motiv_ web.jpg
tl_files/bilder/geschichte_akkordeon/csd_1995/CSD 1995_RL Zeitschrift_Kommentar von M.Edinger_web.jpg
21./ 22. Juni 1996 - Motto: Wir mischen mit
Click für mehr!

CSD München 1996

 
21. / 22. Juni 1996
Motto: Wir mischen mit
Veranstalter: CSD-Politparade: Rosa Liste
                       CSD-Straßenfest: schwul-lesbischen Gastronomen
Schirmherr:   OB Christian Ude
 

Hightlights

 
Freitag, 21. Juni
Regenbogenfest der Münchner Aids-Hilfe in der Muffathalle
 
Samstag, 22. Juni
CSD-Politparade durch die Münchner Innenstadt
Auftaktkundgebung am Odeonsplatz mit Vertretern der Rosa Liste und der Travestiekünstlerin "Miss Piggy"
Straßenfest auf dem Marienplatz
Erstmalig hält Schirmherr OB Christian Ude gemeinsam mit dem neu gewählten Rosa Liste Stadtrat Thomas Niederbühl am CSD eine Rede vom Rathausbalkon an die Community.  
27. Juni - 13. Juli 1997- Motto: Mia san mia, mia san queer
Click für mehr!

CSD München 1997

 
27. Juni - 13. Juli 1997
Motto: Mia san Mia.
            Mia san queer.
Veranstalter der CSD-Politparade und Straßenfest: Rosa Liste
Schirmherr: OB Christian Ude
 

Highlights

 
Freitag, 27. Juni
Großes CSD-Eröffnungsfest im Drehleier u.a. mit Michaila & Maschenka, dem Film "Come out" der SUB-Jugendgruppe
 
Samstag, 12. Juli
CSD-Politparade durch die Münchner Innenstadt
Bei der Auftaktkundgebung am Odeonsplatz sprach die die Europaparlamentarin der Grünen, Claudia Roth, erstmals an die Münchner Community. Danach  zog die bunte Demonstration ertmals auch mit einigen Musikwägen über den Altstadtring durchs "Viertel" zum Marienplatz. Rund 30 000 Menschen nahmen an der Politparade teil.
CSD-Straßenfest am Marienplatz
Von der Bühne am Marienplatz hielt Schirmherr OB Christian Ude zum zweitenmal eine Rede an die Community. Auch Rosa Liste Stadtrat Thomas Niederbühl sprach zum Publikum. Danach begeistertet ein buntes Bühnenprogramm die Menge.  
   
 
Sonntag, 13. Juli
1. Pumps Race vorm BAU
 
9. - 26. Juli
Lesben-Ausstellung beim CSD im Gasteig
Die Ausstellung zeigt Lesbischsein als einen positiven und selbstbestimmten Lebensweg von Frauen. Themen wi Lesben im Coming Out, Vorurteile gegen Lesben, lesbische Fraueen und heterosexuelle Normen u.v.m. wurden aufgegriffen.
 
 
Das gesamte CSD München 1997 Programm zum Nachlesen in der
 
 
 
 
tl_files/bilder/geschichte_akkordeon/csd_1997/CSD 1997_RL Zeitschrift Nr. 17_Mai 97_web.jpg
 
tl_files/bilder/geschichte_akkordeon/csd_1997/CSD 1997_RL Zeitschrift Nr. 18_Aug 97_web.jpg
 
tl_files/bilder/geschichte_akkordeon/csd_1997/CSD 1997_Collage_Web.jpg
17. - 19. Juli 1998 - Motto: Mia san mia, Mia san queer
Click für mehr!

CSD München 1998

 
17. - 19. Juli 1998
Motto: Mia san Mia.
            Mia san queer.
Veranstalter: Rosa Liste, SUB, LeTRa, Münchner Aids-Hilfe
Schirmherr:   OB Chrisitan Ude

 

 

Highlights

 
Freitag, 17. Juli
Rainbow-Party der Münchner Aids-Hilfe im Colosseum
2.100 Besucher*innen erwartete ein buntes Unterhaltungsprogramm. Eine Samba-Combo brachte die Menge mit heißen Lationo-Rythmen in Stimmung und die Ladys von Baccara brachte den Saal zum johlen. 
 
Samstag, 18. Juli
CSD-Politparade durch die Münchner Innenstadt
Nach der Auftaktkundgebung am Odeonsplatz vzogen über 20 Gruppen, manche zu Fuß oder auf Wagen mit ca. 15.000 Menschen durch die Münchner Innenstadt zum Marienplatz. 
CSD-Straßenfest am Marienplatz  
Von der Bühne vorm Rathaus richteten Schirmherr OB Ude und Rosa Liste-Stadtrat Thomas Niederbühl ihre Worte an das Publikum und betonten die Notwendigkeit der schwul-lesbischen Präsenz. Danach begegeisterte ein buntes Live-Bühnenprogramm die Menge. Das Moderatorenpublikum Machenka, Sven West und Chris Crazy führten durch das Programm.
 
Sonntag. 19. Juli
2. Pumps Race 
Nach dem Start am "Bau" mussten die Tunten in ihren Pumps über die Holzstraße zum "Spike" laufen. Dort musste mit kleinen Plastikautos Wassereimer durch einen Parcour befördert werden. Dann gings weiter zu "Atlantis", wo ein Koffer und ein Stewardessen-Bordwagen möglichst schnell einge Meter hin- und her zu befördern waren. Weiter gings zum "Edelheiss", dort war Geschirrspülen angesagt. Als Finale im "Bau" musten sich die Teilnehmer*innen als Playback-Stars beweisen. Das Publikum entschied über den Sieger.
Das Pums Race war Gemeinsachtfstproduktion von Bau, Spike, Atlantis und Edelheiss.     
 
Das gesamte CSD München 1998 Programm zum Nachlesen in der
 
 
 
 
tl_files/bilder/geschichte_akkordeon/csd_1998/CSD 1998 Programm_web.jpg
15. - 18. Juli 1999 - Motto: 30 Jahre Christopher Street Day. Alles erreicht?
Click für mehr!

CSD München 1999

 
15. - 18. Juli 1999
Motto: 30 Jahre Christopher Street Day. Alles erreicht?
Veranstalter: Rosa Liste e.V. mit der Unterstützung des CSD-Teams
Schirmherr:   Christian Ude
 

Highlights

 
Freitag, 16. Juli
CSD-Eröffnungsgala im Künstlerhaus am Lenbachplatz zu Gunsten von big spender
 
Samstag, 17. Juli
CSD-Politparade durch die Münchner Innenstadt von Odeonsplatz über den Altstadtring zum Marienplatz
CSD-Straßenfest am Marienplatz mit 14 Wirte-, 19 Infoständen und einem umfangreichen Kulturprogramm mit Live-Acts u.a High Heels, Gloria Gray&Guests, Hot&Spicy, Miss Piggy&Gene Pascal, Stefan Runge, Vulcano, The Wild Roses,  DJ James u.v.m. Durch Programm führten das Moderatorentrio Maschenka, Chris Crazy und Christoff Süss
CSD-Rainbow-Danceparty der Münchner Aids-Hilfe e.V. im Colosseum, Kunstpark Ost mit special Guests: Weather Girls
 
Sonntag, 18. Juli
Pumps Race und Straßenfest in der Holzstraße
Veranstalter: Rosa Liste e.V. u. Bau
 
Mehr Infos findet ihr im Pride Guide 1999.
 
 
 
tl_files/bilder/geschichte_akkordeon/csd_1999/CSD 1999_Pride Guide Cover_web.jpg
 
tl_files/bilder/geschichte_akkordeon/csd_1999/CSD 1999_CSD Team_web.jpg
13. - 16. Juli 2000 - Motto: Out & Proud
Click für mehr!

CSD München 2000

 
13. - 16 Juli 2000
Motto: OUT & PROUD
Veranstalter: Rosa Liste e.V., Sub e.V., LeTRa-Lesbentelefon e.V.,
                       Münchner Aids-Hilfe e.V.
Schirmherr:   Christian Ude
 

Highlights

 
Samstag, 15. Juli
CSD-Politparade mit Auftaktveranstaltung am Odeonsplatz und Demo-Zug duch die Münchner Innenstadt (Lenbachplatz, Stachus, Sendlinger Tor zum Marienplatz)
CSD-Straßenfest von Marienplatz (Bühne) bis Marienhof (Bewirtung)
CSD-Straßenbahn kreist um die Münchner Innenstadt
 
Sonntag, 16. Juli
Pumps Race am Holzstraßenfest
Philhomonika - Münchens schwuler Chor - feiert 10-jähriges Jubiläum im Vollmarhaus unter dem Motto "Ganz schön festlich"
 
Vier Abende lang (13.-16. Juli) stiegen auf der Praterinsel CSD-Partys.
Eröffnet wurde der Party-Marathon mit dem "Ball der Liebe".
 
tl_files/bilder/geschichte_akkordeon/csd_2000/CSD 2000 Motiv_out&proud_web.jpg
12. - 15. Juli 2001 - Motto: Wir machen in Familie?
Click für mehr!

CSD München 2001

 
12. - 15. Juli 2001
Motto: Wir machen in Familie?
Veranstalter: LeTRa - Lesbentelefon e.V., Sub e.V., Münchner Aids-Hilfe e.V.,
                       Rosa Liste e.V.
Schirmherr:   Christian Ude
 

Highlights

 
Das CSD 2001 Gewinnspiel
Der CSD verlost zwei Flugtickets nach San Francisco. Die Teilnahmekarten konnten in vielen Szenelokalen und am CSD-Straßenfest gegen eine kleine Spende erwoben werden. Mit dem Slogan "Der CSd wird zwar immer größer, aber eben auch teurer. Drum unterstützt den CSD 2001 mit dieser Aktion und gewinnt" wurde die Aktion beworben.
 
Donnerstag, 12. Juli
CSD-Eröffnungsgala im Künstlerhaus am Lenbachplatz
 
Samstag, 14. Juli
CSD-Politparade durch die Münchner Innenstadt
Nach dem politischen Auftakt am Marienplatz fällt der Startschuss zur Parade. 14 Wagen der Demo zogen vom Oberanger zum Sendlinger Tor bis zum Stachus und wieder zurück zum Sendlinger Tor, dann durchs "Viertel" über die Müllerstraße, Gärnterplatz, Reichenbachstraße Zum Isator und von dort wieder zum Marienplatz.
CSD-Straßenfest rund ums Rathaus
Auf der Showbühne am Marienplatz begeisterte ein vielfältiges Bühnenprogramm das Publikum. U.a. waren Swingbones, ermis, Nova, Mauel sanchez, Busenfreunde, High Heels, Stiebel Eltron. Terrél Woodbury. Durch Programm führten, wie bereits 2000, wieder das Moteratoren-Duo TV-Talkerin Andrea  Plewig und Sergej Chefredakteur Bernd Müller. Am Marienhof gab es ein reichhaltiges Angebot an Gastroständen. Die beiden Areale waren durch Infostände der schwul-lesbischen Community in der Weinstraße verbund.  
CSD-Partytram rund um die City
In zwei bunt dekorierten mit Musik und Getränken ausgestatteten Trambahnen konnte man von frühen Abend bis in die frühen Morgenstunden kostenlos rund um die Innenstadt cuisen.
The Glamorous Pide Night
Münchens offizielle CSD-Megaparty in den Georg-Elser-Hallen präsentiert von K.T. Eventgroup und Pool
 
Sonntag, 15. Juli
BAU-Pumps Race 2010 präsentiert von Piggy & Gene 
Erstmals startete das legendäre Pumps Race vor dem Vollmar Haus am Oberanger. Der Höhepunkt, das Wettrennen auf Stöckelschuhen wird moderiert von Miss Piggy und Gene Pascal. Um den großen Platz am Oberanger bauten diverse Szenewirte ihre Stände auf, um für das leibliche Wohl zu sorgen. Die Siegerehrung fand im Vollmar Haus statt.   
Open-Air CSD-Abschlussparty im Wirtshaus zum Isartal
 
 
Detailierte Infos findet ihr im Pride Guide 2001.
 
tl_files/bilder/geschichte_akkordeon/csd_2001/CSD 2001 Motiv_Wir machen in Familie_web.jpg
12. -14. Juli 2002 - Motto: Wir mischen mit. Keinen Schritt zurück
Click für mehr!

CSD München 2002

 
12. - 14. Juli 2002
Motto: Wir mischen mir.
            Kein Schritt zurück.
Veranstalter: LeTRa - Lesbentelefon e.V., Sub e.V., Münchner Aids-Hilfe e.V.,
                       Rosa Liste e.V.
Schrimherr:  Christian Ude
 
 
tl_files/bilder/geschichte_akkordeon/csd_2002/CSD 2002 Motiv_Wir mischen mit.Kein Schritt zurueck._web.jpg
12. Juli 2003 - Motto: Rainbow Dreams - Gleichberechtigung in Vielfalt
Click für mehr!

CSD München 2003

 
12. Juli 2003
Motto: RAINBOW DREAMS Gleichberechtigung in Vielfalt
Veranstalter: LeTRa - Lesbentelefon e.V., Sub e.V., Münchner Aids-Hilfe e.V.,
                       Rosa Liste e.V.
Schirmherr:   Christian Ude
 

Highlights

 
EIN KILOMETER "POLITPARADE"
Die Demo mit ca. 25 Musikwagen zog durch die Münchner Innenstadt vom Marienplatz über den Oberanger und Sendlinger Tor zum Stachus, zurück zum Sendlinger Tor durchs Viertel über den Gärtnerplatz zum Marienplatz.
Zuvor sorgten am Marienplatz PolitikerInnen wie Volker Beck und Claudia Roth mit freurigen Ansprachen für einen standesgemäßen politischen Auftrakt. 
  
CSD-OPENAIR-PARTY auf dem Marienplatz und Rindermarkt
mit 16 Gastro-, über 25 Infoständen und einer großen Showbühne am Marienplatz mit umfangreichen Polit- und Kulturprogramm u.a.The Croonetts, Duotica, Miss Piggy & Gene Pascale, Anajo, Les Dicinsons, Monty Arnold, Holly May, Jamie Gray, Oliver Sohl, High Heels u.v.m.
  
1. CSD RathausClubbing
Ersmals öffnete OB Christian Ude das neu-gotische Rathaus für die Queer-Community. Im kleinen und großen Sitzungsaal und in den verschieden Rathausgängen konnte bis in die frühen Morgenstunden gefeiert werden.
Auf der Bühne im Prunkhof und im kleinem Sitzungssaal begeisterten Live-Acts wie Jamie Gray, Bernadette La Hengst, Electronicat, High Heels, Irmgard Knef, Malediva, Katharina Herb und Somersault das Publikum. 
 
Ausführliche Infos zum CSD München 2003 findet ihr im Pride Guide 2003.
 
 
tl_files/bilder/geschichte_akkordeon/csd_2003/CSD 2003 Motiv_rainbow dreams_web.jpg
24./ 25. Juli 2004 - Motto: Munich s(up)ports the rainbow
Click für mehr!

CSD München 2004

 
24. / 25. Juli 2004
Motto: MUNICH S(UP)PORTS THE RAINBOW
Veranstalter: LeTRa - Lesbentelefon e.V., Sub e.V., Münchner Aids-Hilfe e.V.,
                       Rosa Liste e.V. als Gesellschafter der CSD München GmbH
Schirmherr:   Christian Ude
 

Highlights 2004

 
Samstag, 24. Juli
CSD-Politparade mit politischen Auftakt am Marienplatz
Auf der großen Showbühne am Marienplatz gaben sich politische Lokalgrößen und bundesweit bekannte Politstars wie Claudia Roth, Volker Beck und Jürgen Trittin das Mikrofon in die Hand. Danach startete die CSD-Demonstration durch die Münchner Innenstadt. Traditionellen wurde diese von Schirmherr OB Chrisitan Ude und Rosa Liste-Stadtrat Thomas Niederbühl angeführt. Die Strecke verlieft über Oberanger zum Sendlinger Tor und Stachus, von dort zurück über die Müller- und Klenzestraße durchs "Viertel", zum Tal und abschließend zurück zum Marienplatz. Zum Abschluss der CSD-Politparade hielten Schirmherr OB Christian Ude und Stadtrat Thomas Niederbühl ihre Ansprachen auf der großen Showbühne am Marienplatz.
CSD-Strassenfest auf Marienplatz und Rindermarkt
Im Mittelpunkt stand die große Showbühne am Marienplatz mit buntem Kulturprogramm. U.a. begeistern Klee, Elli, Bo Doerek, Sqeezer, Seelenluft, Die Divaz, Charla Drops, Fourpack u.v.m das Publikum. Am Rindermarkt heizten Live-DJs die Stimmung an. 17 Gastrostände sorgten für das leibliche Wohl. Zahlreiche Infostände informierten über Münchens lesbisch, schwules, bi und transgender Angebot.
 Über 100.000 Besucherinnen und Besucher wurden erwartet.
2. CSD-RathausClubbing
OB Christian Ude öffnete zum zweiten Mal die Pforten des neu-gotischen Rathauses für die Queer-Community. Im kleinen und großen Sitzungssaal und  in den verschiedenen Rathausgängen sowie im Prunkhof konnte bis in die frühen Morgenstunden gefeiert werden.
Die High Heels Comic Drags begeisterten das Publikum mit ihrer Performance von der Balkontreppe im Rathaushof.  
 
Sonntag, 25. Juli 2004
CSD-Pumps Race
Straßenfest und schriller Geschicklichkeitswettbewerb auf hohen Hacken am Oberanger. 
Die knackig-freche Moderation von Matthias Brandebusemeyer heizt Stöckel-Sportler und Publikum ein. Gewertet wurde Zeit, Geschicklichkeit und "künstlerische Note" der Pumps-Athleten beim meistern schriller Sonderaufgaben.
  
Ausführliche Infos zum CSD München 2004 findet ihr im Pride Guide 2004.
  
 
 
tl_files/bilder/geschichte_akkordeon/csd_2004/CSD 2004 Motiv_munich supports the rainbow_web.jpg
9./10. Juli 2005 - Motto: Young & Pride?
Click für mehr!

CSD München 2005

 
9. / 10. Juli 2005
Motto: YOUNG & PRIDE?
Veranstalter: LeTRa - Lesbentelefon e.V., Sub e.V., Münchner Aids-Hilfe e.V.,
                       Rosa Liste e.V. als Gesellschafter der CSD München GmbH
Schirmherr:   Christian Ude
 
Ausführliche Infos zum CSD München 2005 findet ihr im Pride Guide 2005.
 
 
tl_files/bilder/geschichte_akkordeon/csd_2005/CSD 2005 Motiv_Young&Pride_web.jpg
12. / 13. August 2006 - Motto: Wir sind füreinander da
Click für mehr!

CSD München 2006

 

2. / 13. August 2006
Motto: Wir sind füreinander da.

Veranstalter: LeTRa - Lesbentelefon e.V., Sub e.V., Münchner Aids-Hilfe e.V.,
                       Rosa Liste e.V. als Gesellschafter der CSD München GmbH
Schirmherr:   Christian Ude
 
Ausführliche Infos zum CSD München 2006 findet ihr im Pride Guide 2006
 
 

 

tl_files/bilder/geschichte_akkordeon/csd_2006/CSD 2006 Motiv_Wir sind fuer dich da..jpg
11./12. August 2007 - Motto: Wir wollen mehr. Für München.
Click für mehr!

CSD München 2007

 
11. / 12. August 2007
Motto: Wir wollen mehr.
            Für München.
Veranstalter: LeTRa - Lesbentelefon e.V., Sub e.V., Münchner Aids-Hilfe e.V.,
                       Rosa Liste e.V. als Gesellschafter der CSD München GmbH
Schirmherr:   Christian Ude
 
Ausführliche Infos zum CSD München 2007 findet ihr im Pride Guide 2007
 
 
tl_files/bilder/geschichte_akkordeon/csd_2007/CSD 2007 Motiv_Wir wollen mehr. Fuer Muenchen._web.jpg
12./ 23. Juli 2008 - Motto: Brücken bauen - zu jedem Ufer
Click für mehr!

CSD München 2008

 
12. / 13. Juli 2008
Motto: BRÜCKEN BAUEN  - ZU JEDEM UFER
Veranstalter: LeTRa - Lesbentelefon e.V., Sub e.V., Münchner Aids-Hilfe e.V.,
                       Rosa Liste e.V. als Gesellschafter der CSD München GmbH
Schirmherr:   Christian Ude
 
Ausführliche Infos zum CSD München 2008 findet ihr im Pride Guide 2008
 
 
tl_files/bilder/geschichte_akkordeon/csd_2008/CSD 2008 Motiv_Bruecken bauen - zu jedem Ufer_web.jpg
11./12. Juli 2009 - Motto: Lust auf Leben
Click für mehr!

CSD München 2009

 
11. / 12. Juli 2009
Motto: Lust auf Leben
Veranstalter: LeTRa - Lesbentelefon e.V., Sub e.V., Münchner Aids-Hilfe e.V.,
                       Rosa Liste e.V. als Gesellschafter der CSD München GmbH
Schirmherr:   Christian Ude
 
Ausführliche Infos zum CSD München 2009 findet ihr im Pride Guide 2009, dem offiziellen Veranstaltungsmagazin des CSD München und auf der CSD Web-Site 2009
 
tl_files/bilder/geschichte_akkordeon/csd_2009/CSD 2009 Website Screenshot.jpg
 
17./18. Juli 2010 - Motto: Deine Stadt - Deine Community - Deine Freiheit
Click für mehr!

CSD München 2010

17. / 18. Juli 2010
Motto: 30 Jahre CSD München
           Deine Stadt - Deine Community - Deine Freiheit
Veranstalter: LeTRa - Lesbentelefon e.V., Sub e.V., Münchner Aids-Hilfe e.V.,
                       Rosa Liste e.V. als Gesellschafter der CSD München GmbH
Schirmherr:   Christian Ude
 
Ausführliche Infos zum CSD München 2010 findet ihr im Pride Guide 2010, dem offiziellen Veranstaltungsmagazin des CSD München sowie auf der CSD Web-Site 2010.
9./10. Juli 2011 - Motto: Für ein solidarisches Miteinander - Lesben vor!
Click für mehr!

CSD München 2011

9. / 10. Juli 2011
Motto:            Für ein solidarisches Miteinander: Lesben vor!
Veranstalter:  LeTRa - Lesbentelefon e.V., Sub e.V., Münchner Aids-Hilfe e.V.,
                       Rosa Liste e.V. als Gesellschafter der CSD München GmbH
Schirmherr:   Christian Ude
 
Ausführliche Infos zum CSD München 2011 findet ihr im Pride Guide 2011, dem offiziellen Veranstaltungsmagazin des CSD München wie auch auf der CSD Web-Site 2011.
7.-15. Juli 2012 - Motto: FIght for global rights - Solidarität kennt keine Grenzen
Click für mehr!

CSD München 2012

7. - 15. Juli 2012
Motto:            Fight For Global Rights - Solidarität kennt keine Grenzen
Veranstalter:  LeTRa - Lesbentelefon e.V., Sub e.V., Münchner Aids-Hilfe e.V.,
                       Rosa Liste e.V. als Gesellschafter der CSD München GmbH
Schirmherr:   Christian Ude
 
Schwule, Lesben und Transgender werden in 76 Ländern noch immer strafrechtlich verfolgt und in sieben Staaten sogar noch mit der Todesstrafe bedroht. Aber auch in Ländern ohne strafrechtliche Sanktionen, wie in einigen osteuropäischen Staaten, ist ein freies und erfülltes schwul-lesbisches Leben nicht selbstverständlich.
Darüber aufzuklären und zu protestieren, setzte sich der CSD München 2012 als Ziel.

Ausführliche Infos zum CSD München 2012 findet ihr im Pride Guide 2012., dem Veranstaltungsmagazin des CSD München sowie auf der CSD Web-Seite 2012.
6.-14. Juli 2013 - Motto: Wir wählen: gleiche Rechte und Akzeptanz
Click für mehr!

CSD München 2013

6. - 14. Juli 2013
Motto:            Wir wählen: gleiche Rechte und Akzeptanz
Veranstalter:   LeTRa - Lesbentelefon e.V., Sub e.V., Münchner Aids-Hilfe e.V.,
                       Rosa Liste e.V. als Gesellschafter der CSD München GmbH
Schirmherr:   Christian Ude
 
Der CSD 2013 wurde zur Plattform politscher Forderungen der Münchner LGBT-Community im Vorfeld der Bundes- und Landtagswahl 2013 sowie der Kommunalwahl 2014.

Ausführliche Infos zum CSD München 2013 findet ihr im Pride Guide 2013, dem Veranstaltungsmagazin des CSD Münchens wie auch auf der CSD Web-Seite 2013.
12.-20. Juli 2014 - Motto: Regenbogen der Geschlechter - wertvoll sind wir alle!
Click für mehr!

CSD München 2014

12. - 20. Juli 2014
Motto:            Regenbogen der Geschlechter - wertvoll sind wir alle
Veranstalter:   LeTRa - Lesbentelefon e.V., Sub e.V., Münchner Aids-Hilfe e.V.,
                       Rosa Liste e.V. als Gesellschafter der CSD München GmbH
Schirmherr:   Dieter Reiter
 
Mit dem  CSD-Motto „Regenbogen der Geschlechter – wertvoll sind wir alle!“ haben wir uns zum Ziel gesetzt, starre Geschlechterrollen und -muster in Frage zu stellen, aufzuweichen und für die Akzeptanz, Sichtbarkeit und Wertschätzung vielfältiger Identitäten einzutreten.
 
Ausführliche Infos zum CSD München 2014 findet ihr im Pride Guide 2014, dem Veranstaltungsmagazin des CSD Münchens wie auch auf der CSD Web-Seite 2014.
4.-12. Juli 2015 - Motto: Familie ist, was wir draus machen!
Click für mehr!

CSD München 2015

4. - 12. Juli 2015
Motto:            Familie ist, was wir draus machen!
Veranstalter:   LeTRa - Lesbentelefon e.V., Sub e.V., Münchner Aids-Hilfe e.V.,
                       Rosa Liste e.V. als Gesellschafter der CSD München GmbH
Schirmherr:   Oberbürgermeister Dieter Reiter
 
Das Motto "Familie ist, was wir draus machen!" stellte die Forderung nach Akzeptanz für die Vielfalt von modernen Familien- und Lebensformen in den thematischen Mittelpunkt.
 
Ausführliche Infos zum CSD München 2015 findet ihr im Pride Guide 2015, dem Veranstaltungsmagazin des CSD München.
 

tl_files/bilder/geschichte_akkordeon/csd_2015/CSDPlakat_2015_475x649.jpg