Vorab-Registrierung

Dezentrale CSD Demo-Aktion in der Innenstadt
Samstag, 10. Juli 2021

Registriert Euch hier für die geplante dezentrale CSD Demo-Aktion am 10. Juli in der Münchner Innenstadt. Schickt uns dazu einfach eine kurze Email: demoaktion@csdmuenchen.de.

Sobald wir von den Behörden grünes Licht bekommen haben und mit den Anmeldungen starten können, melden wir uns bei Euch.

FAQs zu der dezentralen Demoaktion

Was ist das grundsätzliche Konzept der "dezentralen Demo-Aktion"?
Corona spielt leider auch in diesem Jahr noch eine wesentliche Rolle. Dennoch ist klar: Wir müssen raus auf die Straße! Der CSD muss sichtbar sein! Aber natürlich auf die aktuelle Situation angepasst und umsichtig geplant. Die Idee hinter der CSD Demo-Aktion ist: Wir organisieren eine große aber komplett dezentrale Demonstration in der Innenstadt. Das heißt, die Gruppen, Vereine, Einrichtungen, Allies etc. unserer LGBTIQ*-Community verteilen sich ausgehend vom Marienplatz strahlenförmig und punktuell in den Fußgängerzonen der City und besetzen jeweils vorab fest zugeteilte Positionen.
Fotos von der Premiere der Aktion im letzten Jahr findet ihr hier: csdmuenchen.de/csd2020DemoAktion

Wo genau befinden sie die Positionen und wieviele gibt es?
Die Positionen befinden sich auf dem Marienplatz, dem Sendlinger-Tor-Platz, dem Stachus, dem Odeonsplatz, dem Max-Joseph-Platz und vor allem in den verbindenen Fußgängerzonen, also der Sendlinger- und Rosenstraße, Neuhauser- und Kaufingerstraße, Wein- und Theatinerstraße sowie Diener- und Residenzstraße. Aktuell haben wir in etwa 60 Positionen geplant.

Wieviele Personen dürfen jeweils an einer der Positionen stehen?
Aktuell gehen wir davon aus, dass an jeder Position bis zu sechs Personen stehen dürfen. Letztlich ist dies von der dann aktuellen Lage in Bezug auf Corona abhängig.

Was ist an an den Positionen möglich an Aktionen?
Wie bei einer klassischen Demo sind Banner, Transparente, Flaggen und Schildern möglich, Handzettel oder anderes Infomaterial kann zum Mitnehmen ausgelegt werden. Aber: Keine klassischen Infostände, keine Musik, keine Reden, keine Performances. Alles, was Passant*innen zum längeren Verweilen verleiten bzw. zu größeren Ansammlungen von Menschen führen kann, ist auch dieses Jahr wieder nicht möglich.

Ich habe noch weitere Fragen!
Weitere detaillierte Information stellen wir Euch demnächst nach Abstimmung mit den Behörden an dieser Stelle zur Verfügung. Vorab könnt Ihr uns gerne Eure konkreten Fragen stellen: demoaktion@csdmuenchen.de