Münchens Oberbürgermeister übernimmt Schirmherrschaft!

Ganz München feiert 2019 vom 6. bis 14. Juli den legendären Stonewall-Aufstand von 1969 in der New Yorker Christopher Street, als sich Lesben, Schwule, Trans* und Drags in der Bar Stonewall Inn offensiv gegen polizeiliche Willkür und Diskriminierung zur Wehr setzten. Sie waren es, die in ihrer Wut einen Startpunkt für die heutige LSBTI-Bewegung setzten. Mit dem diesjährigen Motto „50 Jahre Stonewall – Celebrate diversity! Fight for equality!“ will Münchens Community die Vorkämpfer*innen ehren, das Erreichte feiern, für Akzeptanz und rechtliche Gleichstellung kämpfen.

Oberbürgermeister Dieter Reiter unterstützt die Szene seiner Stadt dabei und übernimmt die Schirmherrschaft über Pride Week und CSD. In seinem Grußwort schreibt Reiter: "Vieles haben die LSBTI-Communitys in aller Welt seither erreicht. Doch machen wir uns nichts vor: Noch immer stoßen Homo-, Bi- und Transsexualität auf Vorbehalte und Ablehnung. Und noch immer gibt es hassmotivierte Taten gegen Lesben und Schwule."

Läuft vorne mit!

Deshalb gelte es weiterhin, für die gesellschaftliche Akzeptanz der vielfältigen Gender-Identitäten zu kämpfen und sich klar und deutlich gegen jede Form von Homo- und Transphobie zu stellen. Aus diesem Grund wird der Politiker am Samstag, 13. Juli, wieder vorn an der Spitze der Parade mitmarschieren.

Zurück

Unsere Partner*innen